Raun

Auf einen Blick

Gemeinde Bad Brambach, Landkreis Vogtlandkreis, nächste Stadt: Bad Brambach (6,6 km), nächstes Oberzentrum: Plauen (35 km)

Einwohner: 291 (1990), Fläche: 652 ha, Flurform: Waldhufendorf, Hauptnutzungen: Wohnen, Landwirtschaft, Urlaub auf dem Land, Infrastruktur: ÖPNV inkl. Bahn, Feuerwehr, zwei Gasthöfe, Ferienwohnungen und Pensionen

Webpräsenz des Ortes

Dörfliche Architektur und Siedlungsstruktur

Die Siedlungsstruktur des Waldhufendorfes ist größtenteils unverfälscht erhalten. Ortslage/Bebauung und Landschaft bilden eine untrennbare Einheit.

Raun liegt im südlichsten Landschaftsschutzgebiet Sachsens, im LSG „Oberes Vogtland“. Ein Großteil der landwirtschaftlich genutzten Flächen wird ackerbaulich genutzt. Weiterhin befinden sich in den Bachtälern um Raun zusammenhängende Grünlandzüge.

Der Ort einschließlich der denkmalgeschützten Ortslage ist Zeugnis der vogtländischen Volksbauweise vorwiegend des 18.und 19. Jahrhunderts. Die Gebäude wurden mit dem örtlich vorkommenden Baumaterial Holz errichtet. Charakteristisch für die Hofanlagen sind Wohnstallhäuser mit Blockstube und Umgebinde sowie verbretterte Wirtschafts- und Nebengebäude. Die Giebel sind verschiefert oder mit Holz verschalt.

Plan Raun

Klicken Sie auf die Abbildung zur Großansicht

  • Raun_01 Raun_01
  • Raun_02 Raun_02
  • Raun_03 Raun_03
  • Raun_04 Raun_04
  • Raun_05 Raun_05
  • Raun_06 Raun_06
  • Raun_07 Raun_07
  • Raun_08 Raun_08

Lage